Franken – Silvaner Heimat seit 1659

Endlich kommt nun auch offiziell zusammen, was zusammen gehört: Die Sommelier-Union Deutschland und Frankenwein – höchste Genusskompetenz und beste Silvaner! Beide sind für die gute Gastronomie unverzichtbar.

Iphöfer Julius-Echter Berg (Keuper), Würzburger Stein (Muschelkalk) oder Klingenberger Schlossberg (Buntsandstein) – das ist eine Auswahl wohlklingender Namen, die jeder Sommelier kennt. Diese und viele andere bekannte fränkische Lagen sind das Zuhause des Silvaners für den wir fränkische Winzer alles geben. Tag für Tag. Jahr für Jahr. Silvaner ist Ausdruck unserer Individualität, unserer Persönlichkeit, unserer Passion. Und Silvaner ist der Wein, über den Sie in Ihrer täglichen Arbeit spannende, und vor allem auch neue Geschichten erzählen können.

Franken_Brückenblog

Nur wer seine Geschichte kennt, kann sich auf eine erfolgreiche Zukunft vorbereiten. Mit der Neuausrichtung der Marke Frankenwein haben die fränkischen Winzer und alle Wegbereiter genau das geschafft: Die Besinnung auf unsere Wurzeln, unsere Herkunft und unsere Einzigartigkeit macht uns glaubwürdig und attraktiv. Der fränkische Weinbau hat eine besondere Geschichte. Er gründet auf der Trias, er hat auf die gesamte Rebfläche gesehen den höchsten Silvaner-Anteil und er hat den Bocksbeutel PS. Das kann keine andere Weinregion dieser Erde von sich behaupten. Und wir erzählen das jetzt allen Weinfreunden mit Stolz und Freude!

Alle fränkischen Winzerinnen und Winzer sorgen mit ihrer Passion für Perfektion dafür, dass der Frankenwein so unverwechselbar gut und die traumhafte Weinkulturlandschaft so ist wie sie ist: Echt fränkisch. Seit 1659 wächst der Silvaner in Franken. Woher genau er kommt, weiß keiner, aber er hat bei uns seine Heimat gefunden. Die Frankenwinzer wissen bestens, wie sie mit ihm umzugehen haben. Sie sind ausgezeichnete Silvanerversteher und das schmeckt man.

Die Zukunft der Silvaner Heimat ist jetzt.